Firmensitz von OMD

OMD

Wir bieten unseren Kunden in Ost- und Nordhessen eine umfassende und hoch kompetente Abrechnungsdienstleistung.

Sie erhalten von uns ein faires, kundenorientiertes Angebot das auf eine langjährige Zusammenarbeit ausgelegt ist.

Über OMD

OMD – Olms Messgeräte und Dienstleistungen ist ein unabhängiges Messdienstunternehmen und wurde in 2015 vom Inhaber Michael Olms neu gegründet.

Das zentrale Geschäft von OMD ist die Erstellung von rechtssicheren Heiz- und Betriebskostenabrechnungen mit Hilfe von innovativen Messgeräten für Heizwärme und Wasser.

Unsere Kunden sind private Wohnungseigentümer, Wohnungsbaugesellschaften und Hausverwaltungen.

Die Familie Olms betreibt bereits seit 1964 Unternehmen die Dienstleistungen rund um die Abrechnung von Wärme und Wasser nach Verbrauch.

So lag es nahe, dass Michael Olms nach Beendigung der Handelsvertretung seines Vaters Reinhard Olms ein neues, unabhängiges Unternehmen im Bereich Erfassung und Abrechnung gründete.

In diesem neuen Unternehmen arbeiten viele langjährige Mitarbeiter der alten Handelsvertretung, mit jahrzehntelanger Berufserfahrung.

Historischer Abriss der Familie Olms

1964 Gerhard Olms wird Handelsvertreter des Clorius Kundendienstes für ein Gebiet, dass heute als Osthessen bekannt ist und im wesentlichen die Landkreise Hersfeld-Rotenburg und Fulda umfasst.

1970 Reinhard Olms, Sohn des Firmengründers Gerhard Olms übernimmt den Clorius Kundendienst seines Vaters und baut das Unternehmen im folgenden Jahrzehnt deutlich aus.

1972 Das Unternehmen zieht in neue Räumlichkeiten in Bad Hersfeld-Asbach.

1984 Der Umzug in das neue Domizil Am Schwingstock 7 auf dem Frauenberg in Bad Hersfeld ermöglicht eine deutliche Vergrößerung der Belegschaft.

1995 Eintritt von Michael Olms in das Unternehmen als Leiter Abrechnungsservice.

1999 Reinhard Olms führt das Unternehmen zusammen mit seinem Sohn Michael.

2005 Michael Olms übernimmt die operative Leitung der Handelsvertretung.

2014 Die Handelsvertretung Reinhard Olms beendet ihre Tätigkeit für die Techem Organisation.

2015 Michael Olms gründet OMD-Olms Messgeräte und Dienstleistungen und setzt die Tätigkeit der Familie Olms im Bereich der Erfassung und Abrechnung nach Verbrauch fort.

mehr erfahren

minimieren

Mesgerät

Dienstleistungen

Heizkostenabrechnung

Die Erstellung von Heiz und Warmwasskostenabrechnungen wird in Deutschland seit 1981 wird über die umfassenden Vorschriften Heizkostenverordnung geregelt.

Wir bieten Ihnen die Erstellung von rechtssicheren, übersichtlichen Abrechnungen an. Die erforderlichen Daten können von Ihnen per Papier auf unseren Formularen oder Online über unser Kundenportal eingegeben werden.

Unseren professionellen Kunden bieten wir die Möglichkeit des Datenaustausches auf ARGE Standard an.

Betriebskostenabrechnungen

Die Abrechnung von Betriebskosten wird über die Betriebskostenverordnung geregelt. Die dort aufgezählten Kosten können von dem Eigentümer einer Liegenschaft auf die Nutzer umgelegt werden. Maßgeblich sind hier die mit den Nutzern vertraglich vereinbarten umlegbaren Kosten und Umlageschlüssel.

Gerätefinanzierung

Die erforderliche Messausstattung für die Abrechnung von Heiz- und Wasserkosten nach Verbrauch kann nach den Vorschriften der Heiz- bzw. Betriebskostenverordnung gemietet werden. Alternativ kann für gekaufte Geräte ein Wartungsvertrag abgeschlossen werden.

Miete der Geräte

OMD installiert bei Ihnen die gemietete Messausstattung und bleibt Eigentümer der Geräte. Somit ist OMD verantwortlich für die Betriebs- und Funktionsbereitschaft der gemieteten Geräte. Bei einem Gerätedefekt tauscht OMD dieses kostenlos aus. Außerdem achtet OMD auf die Einhaltung der gesetzlichen Eichfristen und tauscht die Geräte entsprechend der Eichgesetze aus. Die Mietkosten werden von uns in der Heiz- bzw. Betriebskostenabrechnung nach den gesetzlichen Vorschriften auf die Nutzer der Liegenschaft umgelegt.

Wartung der Geräte

Sie haben die Geräte bei OMD gekauft und möchten die Folgekosten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften umlegen. Mit dem Wartungsvertrag garantiert Ihnen OMD die Betriebsbereitschaft der Geräte mit einer Vollgarantie über die gesamte Gerätelaufzeit. Außerdem werden die Geräte zum Ablauf der Eichfrist bzw. der Lebensdauer der Geräte ohne zusätzliche Kosten getauscht. Die Geräteausstattung Ihrer Liegenschaft ist immer auf einem aktuellen, rechtssicheren Stand.

zurück zur Übersicht

Messgeräte

Heizkostenverteiler

Die von uns verwendeten elektronischen Heizkostenverteiler eines renomierten deutschen Herstellers verfügen über folgende Ausstattungsmerkmale:

  • hohe Messgenauigkeit durch 2-Fühler Systematik mit einem Fühler auf der Heizkörperoberfläche und einem Raumfühler.
  • Speicherung von 132 Monats- und Halbmonatswerten
  • Frei wählbarer Abrechnungsstichtag
  • Batterielebensdauer von mindestens 10 Jahren
  • Die Geräte können mit und ohne Funkausstattung geliefert werden.
Wasserzähler

Die von uns eingesetzten Wasserzähler verschiedener deutscher Hersteller können bei fast allen Einbausituationen installiert und optional mit Funkablesung ausgestattet werden.

Die wichtigsten Produktmerkmale im Überblick:

  • Lieferung von Wohnungs- und Hauswasserzählern aller gängigen Anschlußsystem
  • Ausstattung von Auf- und Unterputzsystemen incl. Ventilzählern verschiedener Hersteller
  • somit Kompatibilität zu fast allen bereits installierten Wasserzählern.
  • einfache Nachrüstmöglichkeit unserer Zähler mit Funkmodulen zur Fernablesung
  • alle Zähler sind nach der europäischen Messgeräterichtlinie MID zugelassen.
Wärmezähler

Unsere Kompakt- und Großwärmezähler passen in alle Einbausituationen. Egal ob mit Flügelrad oder Ultraschall gemessen werden soll, ob sie optisch, mit Funk oder per M-Bus auslesen wollen, wir haben das richtige Messsystem:

  • Messkapselwärmezähler für alle gängigen Geometrien und Größen
  • Kompaktwärmezähler von qp 0,6 – 10
  • Ultraschallzähler
  • Woltmannzähler

Die hochpräzisen Rechenwerke können auch nachträglich mit Funk- oder M-Bus Modulen nachgerüstet werden, so dass Sie mit unseren Zählern maximal flexibel bleiben.

Die wichtigsten Produktvorteile sind:

  • Speicherung von 24 Monats- und Halbmonatswerten
  • Funk Übertragung von 15 Monats- und Halbmonatswerten
  • Modul-Lösung für Funk- und M-Bus Auslesung
  • Abnehmbares Rechenwerk für enge Einbausituationen
  • Präzise Messung durch 2 / 60s dynamischen Temperaturzyklus
Rauchwarnmelder

In Deutschland sind in den vergangenen Jahren alle Landesbauordnungen dahingehend geändert worden, dass die Aus- und Nachrüstung von Wohngebäuden mit Rauchwarnmeldern gesetzlich vorgeschrieben ist.

Mehr als 400 Tote durch Gebäudebrände und über 6.000 verletzte Menschen waren der Anlass für diese Gesetzesverschärfung. Rauchwarnmelder überwachen in Wohngebäuden zuverlässig, ob eine Gefahr durch die hochgiftigen Rauchgase besteht, vor allem dann, wenn die Wohnungsnutzer schlafen. In Mehrfamilienhäusern besteht zusätzlich die Gefahr, dass ein Brand aus einer Nachbarwohnung auf die eigene Wohnung übergreift. Über 70% der Brände ereignen sich nachts, wenn bei einem schlafenden Menschen das Geruchssinn nicht aktiv ist.

In Hessen ist seit dem 01.01.2015 die Nachrüstung von Rauchwarnmeldern in der hessischen Bauordnung § 13 Abs. 5 vorgeschrieben.

Nachfolgend zusammengefasst die wichtigsten Punkte:

  • Ausstattungspflicht aller Wohnungen mit Rauchwarnmeldern seit dem 01.01.2015.
  • Mindestausstattung je Wohnung:
    • alle Schlafräume und Kinderzimmer
    • Flure in den Wohnungen, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen.
  • Der Wohnungseigentümer ist für den Einbau der Melder verantwortlich.
  • Die Funktion der Melder ist jährlich zu prüfen und das Prüfergebnis ist zu dokumentieren.

Wir setzen Rauchwarnmelder von Ei Electronics, einem der Marktführer in Europa ein. Das Geräte Ei Electronics Ei 650 ist Testsieger bei Stiftung Warentest (Ausgabe 01/2016).

zurück zur Übersicht

Kontakt

Olms Messgeräte und Dienstleistungen

Am Schwingstock 7
D-36251 Bad Hersfeld

Tel. 06621 79693-0
Fax: 06621 71663

info@olms-hef.de

Impressum

Michael Olms
OMD – Olms Messgeräte und Dienstleistungen
Am Schwingstock 7
D-36251 Bad Hersfeld

Tel. 06621 79693-0
Fax: 06621 71663

info@olms-hef.de

Steuernummer: 0285400204
Umsatzsteuer ID: DE233691609

Webdesign und Programmierung

COM.POSiTUM Multimedia-Agentur, Fulda

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Datenschutzhinweise der OMD-Olms Messgeräte und Dienstleistungen Michael Olms – gültig ab 25.05.2018

(Stand 05/2018)

Einleitung

Die nachfolgenden Datenschutzhinweise geben einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten.

Am 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Diese regelt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen in der EU.

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und verarbeiten diese im Einklang mit den jeweils anwendbaren gesetzlichen Datenschutzanforderungen. Personenbezogene Daten im Sinne dieser Information sind sämtliche Informationen, die einen Bezug zu Ihrer Person aufweisen können.

Anhand der nachfolgenden Informationen möchten wir Sie bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns aufklären. Weiterführend möchten wir Ihnen einen Überblick über Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und auf welche Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Leistungen.

Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche Stelle ist:

OMD-Olms Messgeräte und Dienstleistungen
Michael Olms
Am Schwingstock 7
36251 Bad Hersfeld

Aufgrund unserer Unternehmensgröße und da keine besonderen personenbezogenen Daten verarbeitet werden, benötigt unser Unternehmen keinen Datenschutzbeauftragten.

Quelle der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten die wir im Zuge unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden und Interessenten erhalten. Außerdem verarbeiten wir – sollte dies für die Erbringung unserer Leistungen erforderlich sein – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlichen zugänglichen Quellen (z.B. Telefonbücher) zulässiger Weise gewinnen.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Wir verarbeiten folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Stammdaten – z.B. Name und Anschrift
  • Auftragsdaten – z. B. Adresse einer abzurechnenden Liegenschaft und Gerätenummern
  • Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Umsatzdaten und Verbrauchsdaten.
  • Informationen über Ihre Bonität
  • Korrespondenz (z. B. Schriftverkehr mit Ihnen)
  • Stammdaten Ihrer Mieter (z. B. Name und Anschrift
  • Andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten

Zwecke für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einbehaltung der jeweils anwendbaren gesetzlichen Datenschutzanforderungen. Dabei ist die Verarbeitung rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

  1. Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO) Die Rechtmäßigkeit für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist bei der Einwilligung zur Verarbeitung für festgelegte Zwecke (z. B. Verwendung der Daten für Marketingzwecke) gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.
  2. Zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1b DSGVO) Um unseren vertraglichen Pflichten zur Erbringung von Leistungen für unsere Kunden nachkommen oder auch zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage erfolgen, verarbeiten wir Daten. Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich in erster Linie aus dem konkreten Produkt; die Verarbeitung von Daten ist zur Erstellung von Heizkosten- und Betriebskostenabrech­nungen notwendig.
  3. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DSGVO Wir unterliegen unterschiedlichen rechtlichen Verpflichtungen, das bedeutet gesetzlichen Anforderungen (insbesondere handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsvorschriften nach Handelsgesetzbuch und Abgabenordnung). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehört zudem unter anderem die Erfüllung eichrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten.
  4. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1f DSGVO) Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:
    • Revision und Verbesserung von Verfahren zur allgemeinen Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen.
    • Werbung (nur in eigener Sache), sofern der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen wurde.
    • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.
    • Beratung durch und Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Innerhalb des Unternehmens sind die Stellen zugriffsberechtigt, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Wir lassen außerdem einzelne der vorgenannten Prozesse und Serviceleistungen durch sorgfältig ausgewählte und datenschutzkonform beauftragte Dienstleister ausführen, die ihren Sitz alle innerhalb Deutschlands haben. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleister und Telefonie, Zahlungsverkehr, Steuerberatung, sowie Dienstleister für Ablesungen, Montagen, Rauchwarnmelderprüfungen und Legionellenbeprobungen.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an weitere Empfänger dürfen wir Informationen über Sie nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erfordern, Sie eingewilligt haben oder wir zur Weitergabe befugt sind. Sind diese Voraussetzungen gegeben, könnten Empfänger personenbezogener Daten unter anderem sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzbehörden, Eichämter) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
  • Andere Unternehmen oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (z. B. Auskunfteien).

Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln

Eine aktive Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation findet nicht statt!

Kriterien für die Festlegung der Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die Kriterien zur Festlegung der Dauer der Speicherung bemessen sich nach Ende des Zwecks und anschließender gesetzlicher Aufbewahrungsfrist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete und ggf. eingeschränkte Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch (HGB) und die Abgabenordnung (AO). Danach sind die Aufbewahrungs-bzw. Dokumentationsfristen bis zu zehn Jahre vorgegeben.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften: gemäß §§195ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsvorschrift drei Jahre.

Datenschutzrechte

Jede(r) Betroffene hat das Recht auf:

  • Auskunft nach Artikel 15 DSGVO
  • Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO
  • Löschung nach Artikel 17 DSGVO
  • Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
  • Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO
  • Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§34 und 35 BDSG. Darüber hinaus gelten ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichts­behörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

Eine erteilte Einwilligung in der Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Verpflichtung zur Bereitstellung und mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen, d. h. z. B. eine Heiz- oder Betriebskostenabrechnung zu erstellen.

Verarbeitung von Daten von Personen, zu denen wir keine unmittelbare Geschäftsbeziehung unterhalten

Zum Zweck der Erstellung von Heiz- und Betriebskostenabrechnungen ist es notwendig, auch Daten von Personen zu verarbeiten, zu denen wir keine unmittelbare Geschäftsbeziehung unterhalten. Dies sind insbesondere Mieter und (Mit-) Eigentümer von Wohnungen bzw. Häusern. Als Vermieter oder Verwalter sind Sie verpflichtet, die Mieter bzw. (Mit-) Eigentümer über die Verarbeitung der Daten und die daraus resultierenden Folgen und Rechte zu informieren, sowie eventuelle Genehmigungen einzuholen.

Bestehen einer Automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatische Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Wir setzen ebenso keine automatisierte Verarbeitung Ihrer Daten mit dem Ziel ein, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

Widerspruchsrecht

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe „e“ DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe „f“ DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben, d. h. Sie über für Sie geeignete Produkte und Dienstleistungen aus unserem Haus zu informieren. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Werbung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und soll gerichtet werden an:

OMD-Olms Messgeräte und Dienstleistungen
Michael Olms
Am Schwingstock 7
36251 Bad Hersfeld

info@olms-hef.de